1 Geobrett, 7 Möglichkeiten – vom Häuser bauen über Murmelbahnen bis zu Achsenspiegelungen aus der Mathestunde

Die einfachen Dinge sind manchmal ja die genialsten! Auch beim Spielzeug :-) Vor einiger Zeit habe ich dieses Brett gesehen und dachte nur, hey, das kann man doch super einfach selbst machen. Und dann nochmal hey, das Brett kann so vielfältig verwendet werden!

Gebaut war das Brett sehr schnell und wahrscheinlich habt ihr auch alles was es braucht daheim liegen. Als ich dann für diesen Blogpost gegoogelt habe, wie dieses Brett denn heißt, hab ich erstmal rausgefunden, dass das nette Spielzeug sogar ein offizielles Montessori-Material ist :-D Und die Möglichkeiten noch vielfältiger als ich anfangs dachte! Aber schaut selbst.

LRM_EXPORT_20180622_153125-1.jpg

Das braucht ihr

  • Holzbrett (ca. 20x25cm)
  • Schrauben (bei uns 48 Stück)
  • Haushaltsgummis

Und so geht’s

Holzbrett bei Bedarf abschleifen, Schrauben mit gleichmäßigem Abstand reinschrauben (am einfachsten markiert ihr euch die Positionen der Schrauben vorher mit Bleistift oder einer Spitze, ich hab jeweils einen Abstand von 3cm gewählt), Fertig!

Jetzt können die Kinder kreativ werden! Hier mal ein paar Verwendungsideen – ich bin mir sicher eure Kinder finden noch mehr!

  • Die ganz Kleinen üben erstmal den Gummi um die Schrauben zu legen, zu spannen und wieder abzumachen (bitte kleine Kinder immer beaufsichtigen!!).LRM_EXPORT_20180622_153044.jpg
  • Größere können Formen nachbauen, die ihr vormacht und fangen auch an selbst Figuren zu bauen – Schlangen und Häuser sind bei uns grad hoch im Kurs!LRM_EXPORT_20180622_152604.jpgLRM_EXPORT_20180622_152549.jpg
  • Ihr könnt auch Vorlagen für Figuren und Formen erstellen: auf Papier das Punktraster aufzeichnen und mit farbigen Stiften die Figuren malen. Danach kann das Gemalte aus Gummis nachgebaut werden. Ihr könnt die Papiervorlage auch laminieren und dann mit Folienstiften immer wieder neue Figuren vormalen.LRM_EXPORT_20180622_152334.jpgLRM_EXPORT_20180622_152504.jpg
  • Eine weitere Möglichkeit ist es verschiedene geometrische Figuren aus Papier auszuschneiden und diese dann nachzubauen.LRM_EXPORT_20180622_152313.jpgLRM_EXPORT_20180622_152249.jpgLRM_EXPORT_20180622_152115.jpg
  • Oder die Gummis werden so gespannt, dass sie ein Labyrinth ergeben. Jetzt noch eine Murmel reinsetzen und fertig ist die Murmelbahn.LRM_EXPORT_20180622_152531.jpg
  • Auch musikalisch steckt einiges drin in so einem Geobrett. Je nachdem wie weit die Gummis gespannt werden, ergibt sich ein anderer Ton beim Zupfen am Gummi.LRM_EXPORT_20180622_152048.jpg
  • Es gibt sogar fertige Aufgabenkarten für die Geobretter zu kaufen, z.B. hier habe ich welche gefunden. Damit lernen die Kinder Themen wie Achsen- und Punktspiegelung, Flächeninhalt, Drehung und und und!

Ihr seht schon, das Geobrett kann vom Kleinkindalter bis zum Grundschulalter oder sogar länger verwendet werden!

Viel Spaß beim basteln und experimentieren!