Schüttel deine Butter – Butter kinderleicht selbstgemacht

Letzt war ich wieder auf einem Elternabend im Kindergarten. Früher irgendwie als langweilig und eintöniger Termin verschrien. Heute das komplette Gegenteil! Total interaktiv und abwechslungsreich war es – und sogar kulinarisch!

Warum ich euch jetzt vom Elternabend erzähle? Thema des Elternabends war ein Projekt zur Ernährung von (Klein-)Kindern. Kindern soll mit Spaß und Freude der Zugang zu verschiedenen Lebensmitteln und einer gesundheitsfördernder Ernährung näher gebracht werden. Find ich Spitze! Denn ein ähnliches Projekt hab ich damals in der Krippe schon miterleben dürfen. Und gesehen, was sich dadurch alles positiv im Krippenalltag, im Essensplan und auch bei der Selbstständigkeit der Kinder geändert hat. Der Wechsel in den Kindergarten war daher bzgl. Essen für uns leider erstmal ein Schritt zurück… Umso toller, dass der Kindergarten jetzt bei diesem Projekt mitmacht!

Butter schütteln_3

Und damit wir Eltern auch hautnah miterleben konnten, was die Kinder beim Abenteuer Essen erfahren, durften wir an dem Elternabend an verschiedenen Stationen leckere Sachen probieren – und: Butter selbst schütteln! Das geht nämlich super einfach, wusste ich davor auch nicht. Und schmeckt genial!

Das braucht ihr

  • Sahne
  • Schraubglas (z.B. Marmeladenglas)

Und so geht’s

Füllt das Schraubglas zu ca. 3/4 mit Sahne. Deckel fest zuschrauben. Greift das Glas von oben und unten mit der Hand und losschütteln. Am besten bewegt ihr das Glas beim Schütteln auf und ab (also nicht aus dem Handgelenk drehen). Nach kurzer Zeit habt ihr dann schon geschlagene Sahne. Ihr dürft ruhig zwischendurch das Glas aufschrauben und reinschauen. Super spannend auch für die Kinder! Mitschütteln kann jeder, der das Glas festhalten kann (ohne es fallen zu lassen). Je mehr Leute schütteln, desto weniger anstrengend ist es für den Einzelnen 😉 Und nach ein paar Minuten werdet ihr im Glas einen Butterklumpen sehen, zusammen mit einer trüben Flüssigkeit, der Buttermilch. Um die Butter von der Buttermilch zu trennen, gießt ihr das Ganze durch ein Sieb in eine Schale. Fertig!

Butter schütteln_4

Butter schütteln_5

Ich finde die frisch geschüttelte Butter schmeckt besonders lecker, da sie noch so schön fluffig ist. Ihr könnt sie aber natürlich auch ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Und, habt ihr Lust bekommen, die Brötchen an Wochenende gleich mit selbst geschüttelter Butter zu genießen?

Dann viel Spaß beim Schütteln!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s